Starke Team Leistung der Hornets wird mit einem 5:1 (1:0 / 2:1 / 2:0) in Ravensburg belohnt. Maximilian Dörr und Sebastian Trenholm ragen heraus.

Die Vorzeichen sahen vor der Partie nicht gerade rosig aus. Mit 13 Feldspielern und einem Torhüter trat man die Reise nach Oberschwaben an. Hornets Coach Terry Trenholm musste auf Felix Stokowski (Sperre), Steven Teucke und Robin Spenler (beruflich verhindert), Marco Voltz, Marcel Ehrhardt und Marcel Hoffmann (krank) verzichten. Der Gastgeber aus Ravensburg konnte 17 Feldspieler und 2 Torhüter aufbieten.

Starke Team Leistung der Hornets wird mit einem 5:1 (1:0 / 2:1 / 2:0) in Ravensburg belohnt. Maximilian Dörr und Sebastian Trenholm ragen heraus.

Die Vorzeichen sahen vor der Partie nicht gerade rosig aus. Mit 13 Feldspielern und einem Torhüter trat man die Reise nach Oberschwaben an. Hornets Coach Terry Trenholm musste auf Felix Stokowski (Sperre), Steven Teucke und Robin Spenler (beruflich verhindert), Marco Voltz, Marcel Ehrhardt und Marcel Hoffmann (krank) verzichten. Der Gastgeber aus Ravensburg konnte 17 Feldspieler und 2 Torhüter aufbieten.

Am heutigen Freitag, um 20.00 Uhr steht der nächste Eishockey Krimi beim Ravensburger EV auf dem Programm.
Nach dem Spiel gegen die Stuttgart Rebels am vergangenen Sonntag und dem damit verlorenen möglichen dritten Punkt, befindet sich die Mannschaft des EHC auf dem Weg in die Puzzlestadt.
Für die Partie gegen den aktuellen Tabellenführer fallen folgende Spieler der Hornets aus:
Felix Stokowski (Sperre), Steven Teucke und Robin Spenler (beruflich verhindert), Marco Voltz, Marcel Ehrhardt und Marcel Hoffmann (krank), konnten die Reise nach Ravensburg nicht antreten.

Heute um 19 Uhr treffen die Hornets auf die Stuttgart Rebels aus Stuttgart.
Nach dem aktuellen Verlauf des neunten Spieltags in der Eishockey Regionalliga Südwest können die Hornets sogar die Tabellenführung übernehmen. Die Mad Dogs Mannheim erzielten gestern gegen die Baden Rhinos einen überraschenden 6:4 Sieg. Bereits am Freitag, konnte der SC Bietigheim gegen die Eisbären Heilbronn mit 4:0 gewinnen.

Nach der Heimniederlage gegen die Banden Rhinos hatten sich die Hornets für die Partie bei den Eisbären einiges vorgenommen. Und diesmal ging der Matchplan auf. 18 Feldspieler und zwei Torhüter machten sich am Freitag auf die Reise nach Heilbronn. Auf der Gegenseite standen 19 Feldspieler und zwei Torhüter.

                 
edeka-ernst-logo-white       spk-swp-logo-white   schneider-logo-white
                 
ice arena logo white       doll-und-winter-logo-white     theisinger-logo-white    
                 
wmayer logo white   btn logo white       sympatel logo white   wagner logo white
                 
    rnsecurity logo white          
                 

Kontakt

EHC Zweibrücken "Hornets" e.V. (Geschäftsstelle)
  Kirrberger Str. 12, 66482 Zweibrücken
  +49 (0) 6332 566060
  +49 (0) 6332 568164
  info@ehc-zweibruecken.de